Stadt, Land, Fluss

Meerbusch komplett

Die Rundtour “Stadt, Land, Fluss” zeigt uns die abwechslungsreichen Gesichter der Stadt Meerbusch. In den Stadtteilen laden uns viele Sehenswürdigkeiten und die Gastronomie dazu ein vom Sattel zu steigen, auf dem Land können wir die Ruhe der Natur genießen und auf dem Rheindeich ein Stück der unvergleichbaren Idylle eines Flusses erleben. Also, auf geht’s!

Die Tour hat einiges zu bieten! Meerbusch ist ein Produkt der Gemeindereform des Jahres 1970, denn es gibt weder einen Ortsteil namens Meerbusch noch gab es vor 1970 die Stadt Meerbusch. Der Name lehnt sich vielmehr an den des früheren Klosters Meer und den des Meerer Buschs, einem Waldgebiet, an. Meerbusch besteht aus guten, teils sehr noblen Ortsteilen sowie ländlich-niederrheinischen Dörfern, hat aber gleichwohl eine lange Geschichte. Nach den Römern waren die Franken hier, später kamen noch die Franzosen und die Preußen. Thomas Mann sammelte 1953 im Villenviertel “Meerbusch” Ideen für “Die Betrogene”, eine seiner letzten Novellen. Heute ist die Stadt gefragter denn je, denn Meerbusch ist städtisch und dörflich, modern und traditionell gewaschen zugleich und liegt zudem in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Großstädten Düsseldorf, Duisburg und Krefeld.

Die ausführliche Tourbeschreibung

mit allen Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten wird im Radwanderführer
Mit dem Fahrrad durch den Rhein-Kreis Neuss
ausführlich beschrieben. Erhältlich ist dieser

  • im Servicecenter im Kreishaus Neuss, Oberstr. 91,
  • im Buchhandel oder direkt beim
  • J.P. BACHEM VERLAG

zum Preis von € 12,95.
(ISBN 978-3-7616-2067-0)

GPS-Daten:

GPX | KML (Google Earth)