Clemens-Sels-Museum

Symbolismus & Kunst der Moderne

Den Schwerpunkt des Clemens-Sels-Museum bildet die hochkarätige Sammlung der Kunst des Symbolismus mit Werken von Gustave Moreau, Odilon Redon, Maurice Denis, James Ensor und vielen mehr. Sie genießt internationales Ansehen und gehört bundesweit zu den wichtigsten Sammlungsbeständen dieser Kunstrichtung. Ebenso hervorzuheben ist der Bereich der Kunst des Rheinischen Expressionismus mit einem besonders umfangreichen Bestand zu Jan Thorn Prikker, Heinrich Campendonk und Heinrich Nauen. Zudem besitzt das Haus mit mehr als 700 Werken der Kunst der Modernen Primitiven eine Sammlung von europäischen Rang. Auch die Kunst der Konzeptuellen Farbmalerei, die seit den 1980er Jahren in diesem Hause gesammelt wird, ist bereits mit mehr als 80 Werken vertreten.

Darüber hinaus verfügt das Museum über ein breites kulturhistorisches Angebot aufgrund der bedeutenden Sammlungen zur Archäologie, Stadtgeschichte und Volkskunde. Die zahlreichen Fundstücke aus der römischen und der mittelalterlichen Vergangenheit lassen insbesondere die Geschichte der Stadt Neuss lebendig werden.

Zu allen Bereichen des Museums finden umfangreiche Sonderausstellungen statt, die mit einem abwechslungsreichen und vielfältigen Begleitprogramm für Kinder und Erwachsene den Museumsbesuch zum Erlebnis machen.

Öffnungszeiten:
Di bis Sa von 11 bis 17 Uhr
So- und Feiertage von 11 bis 18 Uhr

Clemens-Sels-Museum


Am Obertor
41460 Neuss

Fon: 02131/904141
Fax: 02131/902472

Mail: info (at) clemens-sels-museum.de
Internet: clemens-sels-museum.de